«

»

Feb 14

Beitrag drucken

Koffer

Auf dem Dachboden
Verstaubt und vergessen
Mit muffigem Geruch
Lagen sie
Wie oft
wurden sie
gepackt
ausgepackt
umgepackt
Neu bestückt

Mit unzähligen Erinnerungen
Geheimnisumwittert
Bergen sie Wundersames
nun sind sie neu gepackt
mit anderen Geschichten
Komm und schau

…und lass dich mitnehmen auf eine… LEBENSZEITREISE

Koffer1Denn das ist das Motto der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck auf der Landesgartenschau in Schmalkalden.Koffer4

Wer das Gelände der Landesgartenschau betritt, stößt gleich am Anfang automatisch auf das eigens für Schmalkalden gebaute Himmelszelt unserer Kirche. Aber die meisten werden nur kurz dort verweilen, sie sind nur auf der „Durchreise“, denn ein weiter Weg auf der Landesgartenschau liegt noch vor Ihnen. Aber wir möchten Neugier wecken, so dass Menschen auch außerhalb der Gottesdienste, Andachten und Veranstaltungen zum Zelt kommen. So entstand die Idee des Kofferprojektes.

Denn bei Lebenszeitreise denke ich an Koffer, die wir im Laufe unseres Lebens immer wieder packen, umpacken, auspacken. Für Urlaubsreisen, kurz vor der Geburt des Kindes, für einen schweren Krankenhausaufenthalt, Koffer, die für die Flucht gepackt werden, es gibt Notenkoffer, Koffer voller Briefe oder Fotos….

Lebenszeitreise – Kofferzeitreise

Koffer2Wie ein roter Faden sollen sich Thema und Kofferprojekt durch die Landesgartenschau schlängeln und verbinden.Koffer3
Zunächst einmal werden Koffer gesammelt. Dann sollen sie „gepackt“ werden von Menschen aus jedem „Lebenszeitalter“ mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten.
Sie füllen den eigenen Koffer, der vom Leben erzählt. Dazu wäre es schön, wenn ein kurzer Text dazu geschrieben würde. Jede und jeder so, wie es ihr und ihm gefällt. Das kann ein Brief sein, ein kurzer Bericht, ein Kommentar oder ein poetischer Text.
Während der Landesgartenschau stehen die Koffer am und unter dem Himmelszelt.
Sie dürfen geöffnet werden. Über den Kofferinhalt, die Geschichten, die gelesen werden, können und sollen Gespräche entstehen.

Damit dies vielfältig geschieht zum Schluss nun die Bitte:
Wer hat alte Koffer und /oder Lust, die eigene Lebenszeitreise einzupacken und für die Landesgartenschau zur Verfügung zu stellen?

 

Es freut sich über jede Rückmeldung

Pfarrerin Imke Leipold

…per Mail

… per Telefon: 06621/12897

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://eksm.de/?p=1612

1 Kommentar

  1. Am Sonntag den 17.5. besuchten wir als Familie am frühen Nachmittag den Pavillon Ihrer Landeskirche. Wir sahen uns aufmerksam die interessanten Koffer mit all den Lebensgeschichten an. Wir wären gerne mit Ihren Mitarbeitern ins Gespräch gekommen, aber sie saßen auf ihren Stühlen in der Sonne und waren mit sich selbst beschäftigt.
    Ein offenbar intensives Gespräch…. Schade. Das ist wohl keine Mission.

Schreibe einen Kommentar