Opferwochensammlung 15. bis 26. November 2014: Anschaffung einer Rollstuhlschaukel

Kennen Sie dieses unbeschwerte Gefühl aus Ihrer Kindheit, auf einer Schaukel zu sitzen, und sich mal stärker, mal leichter hin und her zu bewegen? Mit den Füßen clip_image002den Erdboden unter sich zu lassen und ein Gefühl von Freiheit und Glück zu erleben? Noch heute kann ich dies spüren, wenn ich Kindern beim Schaukeln zusehe oder mich selbst einmal auf eine Schaukel setze. Doch Schaukeln ist mit einer gewissen Mobilität verbunden. Ich brauche gesunde Beine, eine gute Koordination, um dies zu erleben. Vielen unserer Bewohner und Beschäftigten ist dies verwehrt. Denn sie sind körperlich stark eingeschränkt und können eine einfache Schaukel nicht benutzen. Manche von ihnen haben noch nie in ihrem Leben geschaukelt!
Um dieses Erlebnis trotzdem zu ermöglichen, aber auch um therapeutische Maßnahmen, wie z.B. die Schulung des Gleichgewichts anzubieten, bitten wir Sie um Unterstützung, denn wir möchten eine spezielle Rollstuhlschaukel im Wert von 12000 Euro für unser Wohnheim in Breitungen anschaffen.

Schenken Sie unseren Menschen ein Stück Freiheit und Unbeschwertheit und ermöglichen Sie die Anschaffung einer Rollstuhlschaukel, denn Schaukeln sollte nicht an uneingeschränkte Mobilität gebunden sein.

Vielen Dank für Ihre Spende

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen