Adventsfest in und um die Kirche

Die Ankündigung unseres Adventsfestes machte schon die Neuerungen deutlich:

Die Buden standen dieses Mal an der Kirche und so gab es zusätzlich in der Kirche ein reichhaltiges Programm. Unsere Gemeindearbeiter hatten die Buden aufgebaut und geschmückt und alle Vereine und zahlreiche Einzelpersonen haben das Fest mit vorbereitet.

Am Nachmittag haben nach einer Andacht drei Chöre gesungen und der Posaunenchor hat vor der Kirche für adventliche Stimmung gesorgt. Romy Schulz hat ein Weihnachtsmärchen auf sehr eindrückliche Weise erzählt. Dabei war die Kirche gefüllt mit Kindern und vielen Erwachsenen.
Einen ganz besonderen Auftritt konnte man in der Kirche erleben. Die 15-jährige Cecile vom Zirkus Moreno hat gezeigt, wie unglaublich man sich bewegen kann (s.u.).
Danach gab es noch einen sehr sehenswerten Auftritt der Kindergartenkinder, bevor der Herrscheklaas ( er war eher der freundliche Bischof Nikolaus) seine Säcke geleert hat.

Den Stockbrot-Rekord (“Knüppelbrot”) haben wahrscheinlich Elke Herrmann und Ellen Grimmer hingelegt: 7,5 kg Teig wurden von den Kindern am Feuer gebraten und gegessen.
Zudem haben wir uns gefreut, dass neben den Vereinen der Eine-Welt Laden, sowie der Bastelkreis vertreten war und die Frauen des Kirchenvorstandes selbstgemachte Marmeladen angeboten haben, damit der Kirchturm “owe blieht”.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, allen Sponsoren und natürlich auch für das Aufstellen und Schmücken des “Städemüllerschen” Weihnachtsbaumes.
Ich hoffe, es hat allen gefallen. Einen Kommentar kann man evtl. unten schreiben.

Leider bin ich gar nicht dazu gekommen, Bilder zu machen. Bernd Möller hat einige Aufnahmen gemacht, die sie gleich hier sehen können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*