Viel aufregender als gedacht…

Beim Frühstück haben wir nun endgültig gespürt, dass wir in Frankreich sind:
Crêpes von Frank und Joni gebacken, sowie die Baguettes haben so gut geschmeckt, dass alle kräftig  zugeschlagen haben.

Übrigens war heute Microsoft heute näher am Wetter als Apple. Es hat zwar ein paar Wolken gegeben, aber es ist kein einziger Tropfen gefallen und um die Mittagszeit wurde es sehr heiß.
Oder kann Siri (Apple) ahnen, dass wir heute so nass werden, wie noch nie? Man weiß ja nie…
Ich habe die Paddeltour immer als ganz gemütlich und mit geringer Herausforderung erlebt.
Für einen alten Paddler wie mich eine scheinbar leichte Übung. Aber es war mehr Wasser als in den anderen Jahren im Fluss. Ich hatte einen Jungen im Boot vorn sitzen. Bei der zweiten Stromschnelle hat sich unser Boot verkeilt und wir sind in einen kräftigen Strudel gerutscht. Dummerweise ist noch ein Boot auf uns aufgefahren. Unsere Schwimmwesten haben uns dann gerettet. Da viele Leute in der Nähe waren, haben sie die Paddel, das Boot, meine Tasche und meinen Hut herausgefischt.

Es sind fast alle dort aus dem Boot gefallen – bis auf zwei Mädchen, die sich so viel Zeit genommen haben, dass sie erst zwei Stunden später ankamen, während wir uns kräftig Gedanken gemacht haben, wo sie sein könnten und zuletzt dachten, sie wären schon vorausgefahren.
Immerhin haben zwei freche Kinder sie kurz vor dem Ziel umgeworfen. Fast alle haben unfreiwillig gebadet. 😊 Jetzt ist es erst mal genug Abenteuer. Es sind wieder alle da und haben nun etwas zu erzählen.

Frank hatte schon angefangen Bolognese zu kochen. Der riesige Topf Nudeln und Unmengen an Sauce haben sehr gut geschmeckt. Jetzt sind noch mal alle ins Dorf ausgeschwärmt, um Eis zu essen. 

Morgen früh brechen wir wieder auf und werden am frühen Nachmittag in Avignon ankommen. Dazwischen liegen noch viele Stellen, wo man einen traumhaften Blick in das Flusstal oder in Richtung Mittelmeer hat.

So, jetzt muss ich erst mal schauen, dass sie nicht zu laut sind, wenn sie wiederkommen.
Die Bilder kommen noch.

Viele Grüße

Dietmar

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.