↑ Zurück zu Einrichtungen

Seite drucken

Kindergärten

 

Die Arbeit mit Kindern hat in unserem Kirchenkreis eine lange und lebendige Tradition.
Drei evangelische Kindergärten blicken bereits auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurück. Als Kinderbewahranstalt (Schmalkalden) bzw. Kinderschulen waren sie wegweisend in ihrer Zeit, um die Kinder in ihrer Eigenart und Einzigartigkeit anzunehmen.

So der Kindergarten Pfaffengasse in Schmalkalden (1877), der Kindergarten  Steinbach Hallenberg, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (1895) sowie der Evangelische Kindergarten in Barchfeld (1902). Diakonissen aus Frankfurt leisteten hier eine beispielgebende Arbeit.

In der „DDR – Zeit“ war es für die Gemeinden, sowie unserem Kirchenkreis eine echte Herausforderung, diese Einrichtungen zu erhalten, da es keinerlei Zuschüsse gab, während die staatlichen Einrichtungen voll finanziert wurden.

So ist es gelungen, diese Inseln im atheistisch geprägten Umfeld zu erhalten. Die Kinderdiakoninnen wurden meist im Seminar für kirchlichen Dienst in Eisenach ausgebildet.

Nach der „Wende“ (1990/91) übernahmen weitere  Kirchengemeinden Kindergärten in ihre Trägerschaft. So gibt es heute zusätzlich zu den drei Erwähnten , einen Kindergarten in

Brotterode (Schmalkalder Str.57),
Fambach (Schulweg 20),
Schmalkalden – Kindergarten Sonnenschein (Gothaer.Str.21)
Trusetal (Linsenwiese 21).

Alle Einrichtungen bieten den Eltern eine ganztägige Betreuung an. So können die Kinder von klein auf christliche Traditionen kennen lernen und behutsam hineinwachsen. Die Gemeinden begleiten die Kinder in der nachfolgenden Zeit gezielt  in einer christlichen Kinder- und Jugendarbeit, die durch den schulischen Religionsunterricht sinnvoll ergänzt wird. Hier wurden mit der Christenlehre jahrzehntelang bereits neue Wege erprobt.

Adressen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://eksm.de/?page_id=127